logosstart-neu

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

Handlungsempfehlungen zur Energieholzmobilisierung im Privatwald

Projektergebnisse des Modellprojektes Energieholzmobilisierung im oberbergischen Kleinprivatwald – BioenergieDialog Oberberg“RheinErft sind veröffentlicht

 

durchforstung mit dem harvester
In der Region Bergisches Land wurde bisher nur etwas mehr als die Hälfte des nachhaltig mobilisierbaren Energieholzes tatsächlich genutzt. Die daraus resultierenden Nutzungsreserven wurden vor allem im Laubholz und im Kleinprivatwald vermutet. (vgl. Potenzialstudie Holzcluster Bergisches Land 2010).

 

Mit dem Modellprojekt "Nachhaltige Energieholzmobilisierung" wurde in der Holzeinschlagsaison 2011/2012 analysiert, wie und wo die Mobilisierung von Waldenergieholz nachhaltig und wirtschaftlich für die beteiligten Akteure realisiert werden kann. Insgesamt 13 Versuchsflächen mit unterschiedlichen Baumbeständen und Erntetechniken wurden in die Praxisversuche einbezogen. ZebiO als koordinierende Stelle konnte die Parameter in Zusammenarbeit mit dem Regionalforstamt, einigen Waldbesitzern und regionalen Forstunternehmern erheben. Diese Daten geben Aufschluss darüber, wie die Kosten- und Erlössituation bei verschiedene Waldbeständen und unterschiedlicher Arbeitsverfahren entlang der Wertschöpfungskette optimiert werden können.

 

Nach Auswertung aller Ergebnisse, besteht für Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette nun die Möglichkeit, auf die im Modellprojekt gesammelten Erfahrungswerte zurückzugreifen und diese als Planungshilfen für eigene Vorhaben zu verwenden. Die Ergebnisse sind in Form einer Broschüre „Energieholzmobilisierung im Kleinprivatwald – ein Modellprojekt mit Handlungsempfehlungen“ veröffentlicht und so allen interessierten Akteuren als Download zugänglich.

 

Die Bioenergieregion Oberberg“RheinErft möchte mit diesem Projekt die in Vergangenheit bestandenen Hürden für den Ausbau des Bioenergieträgers Holz aus regionalen Wäldern abbauen und entsprechende Handlungsperspektiven aufzeigen.

 

Die Broschüre kann bei ZebiO und dem Netzwerkbüro Oberberg gegen eine Schutzgebühr von 5,00 €  bestellt werden.

Die Kontaktdaten finden Sie im Impressum.