logosstart-neu

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

Mobilisierung von Waldresthölzern

Wieviel Energieholz kann man in den Oberbergischen Wäldern wirklich mobilisieren?
Mobilisierung von Waldresthölzern in einzelnen Forstbetriebsbezirken

Hacken von Energieholz im WaldIm Zuge der Mobilisierungsaktivitäten für das Modellprojekt konnte innerhalb weniger Wochen in insgesamt fünf oberbergischen Forstbetriebsbezirken des Regionalforstamts Bergisches Land ein kurzfristig verfügbares Potential von zusammen 4.000 Schüttraummeter (Srm) ermittelt werden. Auf die übrigen oberbergischen Forstbetriebsbezirke hochgerechnet, ergibt das bei insgesamt 17 oberbergischen Forstbetriebsbezirken eine mobilisierbare Energieholzmenge von rund 13.000 Srm. Das entspricht 1.700.000 kwh produzierbarer Wärmemenge. Der Input für die Ausschöpfung dieses Potentials besteht in Aquise, Waldbesitzeransprachen, und Ausarbeitung von Einzelkonzepten gemeinsam mit den Unternehmern vor Ort und den Förstern des Regionalforstamts. Letzteres erreicht durch eine intensive Waldbesitzerbetreuung ca. 50 % aller oberbergischen Waldbesitzer und ist daher ein sehr wichtiger Partner für die Mobilisierungsarbeit.

Weiterlesen: Mobilisierung von Waldresthölzern

Aktuelles / News