logosstart-neu

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

Infobrief der 3 Regionen

Newsletter September 2013

Infobrief September / 2013                               

Mit dem Infobrief September 2013 informieren wir Sie über interessante, aktuelle Themen sowie Veranstaltungshinweise aus dem Bereich der Bioenergie und erneuerbaren Energien in unseren Regionen.
Wir sind ein offenes Netzwerk und Sie sind Mitglied unserer Bioenergie-Region! Gerne berichten wir auch über Projekte und Veranstaltungen aus Ihrem Wirkungskreis.  Bitte geben Sie uns entsprechende Informationen! Wir freuen uns darauf!

Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!

Meldungen  Meldungen  Meldungen  Meldungen

Bioenergie-Regionen: Vorbilder für die Energiewende

Berlin. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) fördert seit 2009 Strukturen zur Erzeugung und zum Einsatz von Bioenergie in sogenannten Bioenergie-Regionen. Diese gestalten die Energiewende vor Ort unter Einbeziehung der Bürger, der regionalen Unternehmen und der Verwaltungen. Mit der Mobilisierung und Nutzung der vorhandenen Bioenergiepotenziale schützen sie das Klima, steigern die regionale Wertschöpfung und schaffen Arbeitsplätze.
Während die 25 Bioenergie-Regionen in der ersten dreijährigen Phase vor allem Netzwerke aufbauten und die Grundlagen für die verstärkte Erzeugung und Nutzung von Bioenergie schufen, gehen die Akteure in der zweiten Phase bis 2015 konkrete Maßnahmen an. So setzen sie auf regionale Wertschöpfung durch Bioenergie und auf die Effizienzverbesserung und Optimierung der Energie- und Stoffströme entlang der gesamten Bioenergie-Kette.
weiterlesen

Klimaschutz mit Holzenergie ohne Grenzen

Morsbach. Im Rahmen des interkommunalen Klimaschutzteilkonzeptes für erneuerbare Energien der Städte Wiehl und Bergneustadt sowie der Gemeinden Reichshof und Morsbach diskutierten am 04. Juli 2013 regionale Experten die Entwicklung von konkreten Projekten mit Holzenergie. Moderiert wurde der Workshop vom Ifas (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement). Mitinitiator war der BioEnergieDialog Oberberg RheinErft Westerwald-Sieg.
weiterlesen

Kunst am Rotor - von Kindern erstellt!

Energieweg Gummersbach. Am Sonntag, den 23. Juni 2013, haben Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 16 Jahren der KUNSTWERKSTATT unter Leitung von Sabine Rautenberg die Blattwurzel des Rotorblattes in Schusterburg in ein Spinnennetz verwandelt.
Im Rahmen des Land-Art-Projektes der KUNSTWERKSTATT hatten die Kinder bereits die verschiedenen Elemente vorbereitet und Sie dann am Sonntag vormittag mit Eifer installiert.

Schüler erforscht Nahwärmeverbund Glockenspitze

Altenkirchen. Jonas Kappel, Schüler des Westerwald Gymnasiums Altenkirchen, untersuchte in seiner Erdkunde-Facharbeit den Energieverbrauch des Nahwärmeverbunds Glockenspitze Altenkirchen gAöR. Der Verbund ist ein Gemeinschaftsprojekt der Verbandsgemeinde und des Landkreises Altenkirchen und ist ein Vorzeigeprojekt im BioEnergieDialog Oberberg RheinErft Westerwald-Sieg.
Die Facharbeit ist hier abrufbar.

BioTec RheinErft e.V. Mitglied im Arbeitskreis kommunaler Energiebeauftragter

Rhein-Erft-Kreis. In seiner Juli-Sitzung hat der Arbeitskreis kommunaler  Energiebeauftragter der kreisangehörigen Städte im Rhein-Erft-Kreis beschlossen,  BioTecRheinErft e.V. als Mitglied aufzunehmen. Ziel des Arbeitskreises ist die Abstimmung der einzelnen Kommunen untereinander, gemeinsame Aktionen und Öffentlichkeitsarbeit zu planen und durchzuführen, und so dieses Netzwerk von Fachleuten  zu stärken.

Klimawandel als Herausforderung für Kommunen

Oberberg. Klimaschutz und Klimawandel stellen die Gesellschaft vor neue Herausforderungen – auf globaler, regionaler und lokaler Ebene. Dabei  kommt den Kommunen eine wichtige Rolle zu. Denn nur, wenn es gelingt, hier den Klimaschutz hier vor Ort wirklich zu etablieren, wird ein Bewusstsein entstehen, das auch die auf europäischer und globaler Ebene erforderlichen Maßnahmen mitträgt. Städte, Gemeinden und Landkreise nehmen sich dieser neuen Aufgaben verstärkt an. Klimaschutz soll von Bürgern gelebt werden.
Auf unserer Web-Seite zeigen wir Ihnen Beispiele von Kommunen in unserer Region, die diesen Weg bereits beschreiten.
weiterlesen

Neue Kooperation von 3 zentralen Playern in RheinErft

Hürth. Die Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft sowie der Verein für moderne Energien im Rhein-Erft-Kreis e.V. kooperieren mit BioTecRheinErft e.V. Bereits in der Vergangenheit gab es erste Vereinbarungen und Kontakte zwischen den drei Akteuren zum Thema Erneuerbare Energien und Biomasse. Jetzt wurde der Stein erneut ins Rollen gebracht. Die Kreishandwerkerschaft will sich an der für Ende 2013 von BioTecRheinErft e.V. geplanten Herausgabe eines regionalen Effizienzratgebers „Rheinisches Energiehaus“ beteiligen.
mehr  

Zusammenarbeit zwischen BioTec und Region Köln/Bonn besiegelt

Köln-Bonn. Bereits dreimal war Region Köln/Bonn e.V. zu Gast im Rhein-Erft-Kreis.
Zweimal bekam BioTecRhein Erft e.V. die Möglichkeit die bundesweite Bedeutung des  „BioEnergieDialog Oberberg RheinErft Westerwald Sieg“ und die damit verbundene wichtige Netzwerkarbeit vorzustellen. BioTecRheinErft e.V. konnte das Thema zum einen als Teilnehmer des Regionalen Kompetenzstammtisches. „Bioenergie aus der Region“, zum anderen im Rahmen des Fachworkshop „Zukunftsenergie aus der Region Köln/Bonn " im Kreise bedeutender Teilnehmer mit einem Impulsreferat einbringen.
Die Region Köln/Bonn e.V. ist der regionale Zusammenschluss der Städte Köln, Bonn und Leverkusen sowie der Kreise Oberbergischer Kreis, Rhein-Kreis Neuss, Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Erft-Kreis und Rhein-Sieg-Kreis. Der Zusammenschluss verfolgt das Ziel, die regionale Strukturentwicklung zu fördern und die Region als Standort international zu vermarkten.
mehr

Bundeswirtschaftsministerium fördert die Einführung von Energiemanagementsystemen für KMU

Berlin.  Um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Energieeffizienz durch Energiemanagementsysteme zu steigern, fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ab den 15. August 2013 die Einführung von Energiemanagementsystemen bis zu 80% je nach Maßnahme.
weiterlesen
Förderprogramm

Gutscheinaktion für Energieberatungen

Berlin. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie stellt in einer einmaligen Sonderaktion 1.000 Energieberatungs-Gutscheine in Höhe von 250,- Euro für die Energieberatung in Wohngebäuden vor Ort bereit (sog. Vor-Ort-Beratung). Die ersten 1.000 Antragsteller erhalten zusätzlich zur aktuellen Förderung eine Gutschrift von 250,- Euro. Gleichzeitig wird eine Befragungsaktion der Eigentümer gestartet, die zur weiteren Optimierung des Förderangebots genutzt werden soll. Ziel der Bundesregierung ist ein weitgehend klimaneutraler Gebäudebestand in 2050.
weiterlesen

Mit dem Förder.Navi schneller ans Ziel

Düsseldorf. Bei der Energiewende aktiv mitmachen – dafür braucht es Ideen, Engagement und Tatkraft. Doch das alleine reicht nicht. Für die erforderlichen Investitionen in neue, energieeffizientere und klimafreundlichere Techniken braucht es auch Geld. Und dafür gibt es Unterstützung. Viele Maßnahmen zur Energieeinsparung, zur Anwendung Erneuerbarer Energien oder zum Klimaschutz werden vom Land Nordrhein-Westfalen oder vom Bund gefördert. Wichtig ist, die richtigen Informationen über die passenden Fördermittel zu erhalten. Das Förder.Navi weist den Weg – mit dem neuen Online-Tool der EnergieAgentur.NRW sind die passenden Programme jetzt noch besser und schneller zu finden.
weiterlesen


Termine  Termine  Termine  Termine  Termine  

18. September 2013 - Düsseldorf

Jahrestagung „Bioenergieforum NRW“

Biomasse ist ein energetischer Alleskönner: Aus einer Vielzahl von Rohstoffen können sowohl Wärme als auch Strom und Kraftstoffe gewonnen werden. Entsprechend begehrt sind die vorhandenen Ressourcen. Die Tagung „Bioenergie in NRW – vom Potenzial zur Praxis“ der EnergieAgentur.NRW skizziert Wege zur effizienten Nutzung der Biomassepotenziale im Energieland NRW.

19. September 2013 - Essen

Effizienz-Preis NRW - Preisverleihung 2013

Am 19. September 2013 verleiht NRW-Umweltminister Johannes Remmel den Effizienz-Preis NRW im Sanaa-Gebäude auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen. Am 16. Juli tagte die Jury zum Effizienz-Preis NRW 2013, mit dem die EFA das ressourceneffiziente Produkt gesucht hat. 68 ebenso unterschiedliche wie spannende Bewerbungen gingen bis zum Ende der Ausschreibungsfrist am 07. Juni bei der EFA ein. Die Jury mit insgesamt sieben Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung hatte die Qual der Wahl.
Nutzen Sie die Chance, wegweisende Beispiele für ressourceneffiziente Produkte bei der Verleihung des Effizienz-Preis NRW 2013 zu erleben.

24.-25. September 2013 - Kassel

5. Kongress 100 % Erneuerbare Energie Regionen

Am 24. und 25. September findet bereits zum fünften Mal der Kongress  "100% Erneuerbare-Energie-Regionen" statt. Auch in diesem Jahr wird der Kongress das größte bundesweite Netzwerktreffen der 100ee-Regionen und hält anlässlich des 5. Jubiläums einige Neuerungen für Sie bereit.

26.-27. September 2013 - Augsburg

13. Internationaler BBE - Fachkongress für Holzenergie

Der 13. Internationale BBE-Fachkongress „HolzEnergie 2013“ thematisiert alle Aspekte der Wertschöpfungskette Holzenergie: Neben vielen wichtigen Themen wie z. B. Politische Rahmenbedingungen, Qualitätssicherung bei Holzhackschnitzel, Effizienzsteigerung bei der Strom- und Wärmeerzeugung mit Holz, Kurzumtriebsplantagen (KUP), Holzkaskadennutzung oder Innovationen in der Strom- und Wärmeerzeugung aus Holz. werden auch Fragen der Nachhaltigkeit des Brennstoffs und der entsprechenden Nutzung im Mittelpunkt stehen. Hierzu wird am Donnerstagnachmittag Peter Sprenger von den Projekterfahrungen des BioEnergieDialog über die nachhaltige regionale Energieholzmobilisierung im oberbergischen Privatwald berichten.

29.September 2013 - Bergheim

Bau- und Wohnträume Bergheim

Die Kampagne „Aktion Holzpellets“ präsentiert sich gemeinsam mit dem Kampagnenpartner Peter Kasper Meisterbetrieb und dem Kesselhersteller Paradigma auf der regionalen Baumesse.

10. Oktober 2013, Düsseldorf

Wärmeversorgung durch Holzpellets in Großanlagen - Machbarkeit, Planung, Realisierung

Eine Tagung der EnergieAgentur.NRW für Kommunen, Planer und Architekten
Heizungsanlagen, betrieben mit Holzpellets, sind eine wirtschaftlich attraktive Alternative zu fossilen Energieträgern. Gerade Kommunen, öffentliche Einrichtungen, und Bauträger größerer Gebäude die ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen, müssen sich mit modernen Alternativen auskennen um für jedes Objekt eine sinnvolle Wärmeversorgung zu wählen. Die EnergieAgentur.NRW informiert Kommunen, Anlagenbetreiber, Planer und Architekten über ökologische und wirtschaftliche Vorteile von Holzpellets und gibt Tipps zu Planung, Förderung und Betrieb von Pellet-Großanlagen. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Ausblick  Ausblick  Ausblick  Ausblick  Ausblick  

22.10. bis 24.10.2013, Erftstadt

Workshop für Kinder zum Thema Energie aus nachwachsenden Rohstoffen

Für Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren in Naturpark-Centrum Friesheimer Busch. BioTecRheinErft e. V. veranstaltet in Kooperation mit dem Umwelt- und Naturschutzkreis Erftstadt (UNKE) Kinderworkshops zum Thema Energie aus nachwachsenden Rohstoffen.Das Umweltzentrum der Stadt Erftstadt im Friesheimer Busch bietet als Naturpark-Centrum mit seiner weitläufigen und Natur belassenen Anlage die optimale Umgebung auch für den kommenden dreitägigen Energieworkshop für Kinder.

05.November 2013 - Morsbach

Nachhaltig Heizen mit Holz

Infoveranstaltung für alle Bürger im Rahmen des interkommunalen Klimaschuttzkonzeptes im Ratssaal der Gemeinde Morsbach

20. November 2013 - Hückeswagen

Effizienzfrühstück im Treppenhaus


Infoveranstaltung für Unternehmer zur Effizienzsteigerung in der Produktion