Infobrief der 3 Regionen

Newsletter Dezember 2014

Infobrief Dezember 2014

Unsere Regionen haben zum Jahresende viele Aktionen und Veranstaltungen durchgeführt, um der Bioenergie weiterhin den Stellenwert einzuräumen, der ihr zusteht und um Effizienzmaßnahmen auf den Weg zu bringen. So wurde am 30. Oktober im RheinErftKreis ein neues Programm vorgestellt, das Kommunen aufzeigt, welches Potential holzartiger Biomasse aus Landschaftspflegematerial vor Ort nutzbar ist.
Mit Stolz blickte der gemeinnützige Förderverein ZebiO e.V. auf seine 10 jährige Arbeit zur Förderung der Bioenergieregion Bergisches Land zurück. Auch für den BioEnergieDialog gab dies Anlass zum Feiern. Seit 5 Jahren besteht das Projekt zur Begleitung der regionalen Entwicklung der Bioenergieregionen und des gemeinsamen Erfahrungsaustausches von Oberberg, RheinErft und Westerwald-Sieg . Viele Gäste nutzten das Jubiläum, um sich ein ganzheitliches Bild über die umfassenden Aktivitäten zu verschaffen, sich mit anderen Mitgliedern zu vernetzen und um Zukunftsvisionen zu entwickeln. 

Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!

Wir sind ein offenes Netzwerk und Sie sind Mitglied unserer Bioenergie-Region! Gerne berichten wir auch über Projekte und Veranstaltungen aus Ihrem Wirkungskreis. Bitte geben Sie uns entsprechende Informationen! Wir freuen uns darauf!
Allen Leserinnen und Lesern wünschen wir eine schöne Adventszeit, ein fröhliches Weihnachtsfest und einen entspannten Jahreswechsel und immer ausreichend Holz zum Heizen!

Meldungen  Meldungen  Meldungen  Meldungen

Der BioEnergieDialog und ZebiO feiern Geburtstag!

10 Jahre gelebter Klimaschutz

GUMMERSBACH. Staatssekretär Horst Becker vom Umweltministerium in NRW gratulierte ZebiO und dem BioEnergieDialog zu ihrem Jubiläum. Er betonte, dass ein neutraler, unabhängiger Kümmerer für die Bündelung der Akteure vor Ort und für das Gelingen der Energiewende unerlässlich ist. Der Bioenergie kommt dabei eine herausragende Rolle im Wärmemarkt und bei der bedarfsgerechten Stromproduktion zu. Zur Jubiläumsfeier trafen sich am 12. November 2014 in Gummersbach mehr als 70 Mitglieder, Unterstützter, Partner und Wegbegleiter um gemeinsam Rückschau zu halten auf 10 Jahre gelebten Klimaschutz. Denn zum einen bilden BioTecRheinErft e.V. und ZebiO nunmehr seit 5 Jahren den BioEnergieDialog, dem sich 2012 auch der Landkreis Altenkirchen angeschlossen hat. Zum andern wird ZebiO e.V. dieses Jahr 10 Jahre alt.
Weiterlesen

GIS-Projekt im Rhein-Erft-Kreis veröffentlicht

Kommunen nutzen Bioeneregie

BERGHEIM. Die Universität Hohenheim hat ein Programm entwickelt, welches mittels eines GIS-Verfahrens die Menge und die geographische Verteilung des Potenzials aus Straßen- und Landschaftspflegematerial ermittelt. In Zusammenarbeit mit BioTec RheinErft e.V. wird dieses Programm nun im RheinErftKreis angewandt. Grundlage sind vorhandene Laserscan Daten. Es wird eine detaillierte digitale Karte erzeugt, die in den gängigen GIS-Systemen verwendet werden kann. Damit kann man nun die vorhandenen Potenziale der holzigen Biomasse einschätzen und diese über die regionalen Wertschöpfungsketten nachhaltig nutzen. Auf der Fachveranstaltung „Kommunen nutzen Bioenergie“ am 30. Oktober 2014 in Bergheim wurde das Programm der Öffentlichkeit und den 10 kreisangehörigen Städten vorgestellt.
Weiterlesen  

Termine  Termine  Termine  Termine  Termine

31.01. - 01.02.2015 - Gummersbach

Bau- und ImmobilienMesse 2015 Gummersbach

Nach einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Februar 2014 geht die Bau- und Immobilienmesse in Gummersbach 2015 in die 2. Runde. Die Erstmesse mit annähernd 3.000 Besuchern hat gezeigt, dass im Oberbergischen Kreis Bauen, Sanieren, Kaufen und Mieten sehr aktuelle Themen für die Menschen der Region sind. 2015 wird das Vortragsprogramm weiter ausgebaut und aktuelle Schwerpunkte gesetzt.

Ausblick  Ausblick  Ausblick  Ausblick  Ausblick

24. - 26.04.2015 - Oberhonnefeld-Gierend

Westerwald Holztage 2015

Vom 24. – 26. April 2015 bietet das Firmengelände des Sägewerks van Roje in Oberhonnefeld-Gierend die ideale Ausstellungsfläche, um den wertvollen Naturrohstoff Holz und seine Vielfalt 3 Tage lang in den Mittelpunkt zu stellen. Die Westerwald Holztage sollen regionalen Unternehmen und Institutionen eine Plattform zum Informationsaustausch und zur Netzwerkbildung bieten – ob Holzhandel, Holzbau, Holzhandwerk, Heizungsbau, Pellet- oder Kaminöfen, Forstmaschinen, Forstämter oder Energieberatung.