Infobrief der 3 Regionen

Newsletter 2015

Infobrief Sommer 2015

In Berlin wurde im Rahmen eines Kongress die spannende Entwicklungsarbeit in den Bioenergie-Regionen auf Bundesebene gewürdigt. Das EU-Modellprojekt Secure Chain soll zukünftig einen Erfahrungsaustausch auf europäischer Ebene einleiten und in unseren Regionen werden weiterhin Anstrengungen unternommen, um die Wärmewende mithilfe der Holzenergie zum Durchbruch zu verhelfen.
Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre!
Wir sind ein offenes Netzwerk und Sie sind Mitglied unserer Bioenergie-Region! Gerne berichten wir auch über Projekte und Veranstaltungen aus Ihrem Wirkungskreis. Bitte geben Sie uns entsprechende Informationen! Wir freuen uns darauf!

Meldungen  Meldungen  Meldungen  Meldungen

Bilanz der Bioenergie-Regionen

Bilanz der Bioenergie-Regionen: Energiewende und Klimaschutz mit hoher Wertschöpfung und spürbaren Beschäftigungseffekten

am 16. und 17 Juni präsentierten die 21 Bioenergie-Regionen ihre Ergebnisse auf dem Abschlusskongress in Berlin. Für insgesamt sechs Jahre förderte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Regionen mit dem Ziel, Bioenergie-Netzwerke aufzubauen und so regionale Energiewende-Projekte in die Wege zu leiten.
Weiterlesen
Bergisches Land als Modellregion für EU-Projekt zum Thema „Nachhaltige Bioenergie“

Holz als Energieträger erlebt seit Jahren einen Boom. Privatpersonen wie Unternehmen spüren dies nicht zuletzt am steigenden Preis für Holz. In ganz Europa hat der nachwachsende Rohstoff Holz den größten Anteil an der Bioenergie-Erzeugung. Es ist daher aus Gründen des Klima- und Umweltschutzes wie auch betriebswirtschaftlich unumgänglich, den Rohstoff Holz in seiner gesamten Nutzungskette möglichst effizient einzusetzen. Genau hier setzen die Forscher an: „Effiziente Holznutzung ist angewandter Klimaschutz und durchaus profitabel. Je weniger Holz als Brennstoff bei der Energieerzeugung eingesetzt werden muss, desto mehr Gewinn fällt am Ende ab", erklärt Prof. Dr. Andreas Schulte vom Wald-Zentrum. Zum Projektstart lud das Wald-Zentrum die Projektpartner für drei Tage nach Münster ein. Zur Auftaktveranstaltung begrüßte Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson die internationalen Gäste im historischen Rathaus Münster.

Weiterlesen

13.05. bis 10.06.2015 Aktionswochen "Holzpellets und Solarthermie in NRW"

Die Auftaktveranstaltung für die Aktionswochen "Holzpellets und Solarthermie in NRW" fand am 13. Mai 2015 in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus in Nümbrecht-Heddinghausen statt. Dort hat Horst Becker, parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, die Aktionswochen bei strahlendem Sonnenschaein eröffnet.
Weiterlesen

Countdown für die Westerwald Holztage am 25. und 26. April 2015! Das große Event für die ganze Familie

Westerwald: Am letzten Wochenende im April veranstalten die drei Landkreise Neuwied, Altenkirchen und Westerwaldkreis im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder!" auf dem Firmengelände des Sägewerks van Roje in Oberhonnefeld-Gierend die Westerwald Holztage. An diesen Tagen geht es rund um das Thema Holz. Präsentiert wird alles, was unsere starke Holzbranche hier im Westerwald ausmacht. Und das ist viel mehr, als man denkt. Mit einer Vielzahl an interessanten Ausstellern, Veranstaltungen, Vorträgen und Führungen zeigt das große Event seinen Besuchern, wie vielfältig die Nutzung des heimischen Rohstoffs Holz ist.
Weiterlesen


Emissionen mit Qualitäts-Hackschnitzeln reduzieren

Broschüre Hackschnitzelheizungen gibt Tipps - Zertifizierungssystem für Qualitätshackschnitzel wird aufgebaut

Strenge Staubemissionsgrenzwerte für Kleinfeuerungsanlagen sollen den Umwelt- und Gesundheitsschutz verbessern. Die Einhaltung der Grenzwerte stellt Hersteller und Betreiber von Biomasse-Heizungen jedoch vor Herausforderungen. Mehrere Forschungsprojekte zur Qualitätssicherung von Hackschnitzeln und Holzpellets sowie die neue Broschüre „Hackschnitzelheizungen 2015 – Was muss aktuell beachtet werden?" sollen die Biomassebranche jetzt dabei unterstützen, die verschärften Anforderungen einzuhalten. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert die Maßnahmen über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Ziel ist es, das Heizen mit Holz als bezahlbare, klimafreundliche und den ländlichen Raum stärkende Wärmequelle für die Zukunft zu sichern und weiter auszubauen.