image.png

 

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

04.02. - 04.03.2018 Nachhaltige Holzenergiewirtschaft in Energiewenden - Wendezeiten (2)

Banner Energiewenden 860x360 Carousel EWDie nachhaltige Holzenergiewirtschaft in Oberberg wird als eine regionale klimafreundliche Energiebereitstellung in einer temporären Ausstellung vom 4. Februar bis zum 4. März 2018 im LVR Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen  präsentiert. Bei der Eröffnung am Sonntag, 04. Februar um 11:00 Uhr erläutert Bernd Rosenbauer, Experte für nachwachsende Rohstoffe beim Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, die regionale Wertschöpfungskette für Holzenergie.

k DSC 0014 Ausstellung LVR 4.2. 4.3.18Die Energiewende ist keine neue Erfindung: Schon immer waren Energiesysteme im Wandel – und das hat auch Veränderungen in gesellschaftlichen, kulturellen und technisch-ökonomischen Dimensionen nach sich gezogen. Die Ausstellung „Energiewenden – Wendezeiten“ im LVR Industriemuseum beschäftigt sich mit diesem Thema. Industriemuseum LVR in Oberhausen

Die Ausstellung "Energiewenden – Wendezeiten" vereint den Rückblick auf die deutsche Steinkohle und einen Blick auf Möglichkeiten, Chancen und Risiken des Wandels von Energiesystemen. Herzstücke der Ausstellung sind bedeutende Hinterlassenschaften der Energiegewinnung in der Rhein-Ruhr-Region. Von der Dampfmaschine über die Schaufel eines Tagebaubaggers bis hin zum Leitstand eines Atomkraftwerks wird die Entwicklung der letzten 150 Jahre aufgezeigt.

Weiterlesen

AlternHolzwegative, klimagerechte Lösungen fordert die aktuelle Energiewende, um Ressourcen für nachfolgende Generationen zu sichern und mit modernen Technologien den Klimawandel zu begrenzen.

Der gemeinnützige ZebiO e. V. im Kreis Oberberg hat erkannt, dass Waldrestholz eine wertvolle Ressource für Energie ist – und eine vorbildliche Wertschöpfungskette rund um die nachhaltige Holznutzung geschaffen. Mit dezentralen Heizanlagen, einem regionalen Lieferverbund und überzeugenden CO2-Einsparungen!

In Zebio e.V. haben sich mehrere regionale Unternehmen aus dem Oberbergischen Kreis zusammengeschlossen, um Energie aus Holz nachhaltig nutzbar zu machen. Dazu gehört die 1999 gegründete Energiegenossenschaft Liek DSC 0010 B.Rosenbauer vor Vitrine LVR 8.2.18berhausen, ein Dorf mit rund 330 Einwohnern östlich von Gummersbach. Mit dem Bau eines Holzhackschnitzel-Heizwerks und der Verlegung von Teilen des Fernwärmenetzes kann Lieberhausen seit 17 Jahren fast komplett mit Heizwärme und Warmwasser durch Holz versorgt werden.
Bernd Rosenbauer, Fachmann für nachwachsende Rohstoffe vom Landesbetrieb Wald und Holz des Landes NRW und zugleich Vorstandsvorsitzender der Energiegenossenschaft Lieberhausen, nannte klar die Vorteile: „Das Holz kommt aus der Region, im Vergleich zum Öl ist es kostenneutral, und anders als die fossilen Energieträger Öl, Gas oder Kohle ist Holz ein nachwachsender Rohstoff mit ausgeglichener CO2-Bilanz.“ So werden in Lieberhausen jährlich rund 1.200 Tonnen CO2 eingespart. Mit diesem nachhaltigen Energiekonzept werden aktuell circa 90 Häuser sowie eine Mehrzweckhalle, ein Landgasthof, eine Kirche, das Feuerwehrhaus und ein Kindergarten mit Heizwärme und Warmwasser versorgt. Seit 2006 beliefert die Genossenschaft zudem den regionalen Energieversorger in Gummersbach AggerEnergie GmbH mit Holzhackschnitzel.

Energie neu denken: „Der Holzweg als Überholspur“ in diesem Kurzfilm wird das Engagement der regionalen Akteure von ZebiO e. V. deutlich.

Weiterlesen

Ausstellung „Der Holzweg als Überholspur“

k DSC 0012 Vitrine Energieholz Oberberg LVR 4.2.18

4. Februar – 4. März 2018

LVR-Industriemuseum
Zinkfabrik Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen

Preise: 6 €, erm. 5 €; Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre): Eintritt frei!

Übrigens: Die gesamte Ausstellung Energiewende- Wendezeiten ist seit Oktober 2017 und noch bis Oktober 2018 geöffnet.