image.png

 

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

Optimierte Prozesstechnik mindert Ausschuss und Energiebedarf

Bäckerei Fahlenbock erhält Förderung des Bundesumweltministeriums für innovatives Anlagenkonzept

Wipperfürth, 19. März 2015 - Die Bäckerei Fahlenbock aus Wipperfürth verwirklichte eine innovative, integrierte Teiggärung und Prozesskühlung und steigerte dadurch ihre Ressourceneffizienz. Gefördert wurde das Projekt durch das Umweltinnovationsprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Die Effizienz-Agentur NRW unterstützte die Bäckerei bei der Antragstellung und Durchführung des Projekts.

Für die Bäckerei Fahlenbock sind hohe Qualität und umweltfreundliche Produktion wichtige Wettbewerbsfaktoren. Im Zuge der Errichtung eines neuen Produktionsbetriebs entschied sich das Unternehmen, im Bereich der Teiggärung ein innovatives, ressourceneffizientes Verfahren zu realisieren.

Bei konventioneller Betriebsweise mussten bisher aufgrund unzureichender Durchfeuchtung und Lagerfähigkeit von Teiglingen und Backprodukten etwa sieben Prozent der Waren wegen Qualitätsmängeln entsorgt werden.

In der neuen Produktion sollte dieser Anteil auf unter zwei Prozent sinken. Auch der Energiebedarf der Gesamtanlage sollte im Vergleich zur bisherigen Produktion halbiert und damit der Stand der Technik übertroffen werden.

"Besonderes Augenmerk beim Aufbau des neuen Backbetriebs lag auf der Teiggärung sowie der notwendigen Infrastruktur zur Kühlung und Tiefkühlung von Backteigen", sagt Betriebsinhaber Klaus Fahlenbock. "Hier bestehen auch in modernen Bäckereien erhebliche Effizienzpotentiale beim Rohstoffeinsatz und Energieverbrauch."

Innovatives Anlagenkonzept sorgt für ideale Befeuchtung der Teiglinge

Das neue Anlagenkonzept zeichnet sich durch ein System aus Gärvollautomaten mit optimierter Befeuchtung, Kühl-, Gefrier- und Lagereinrichtungen sowie durch den Einsatz modernster Produktions- und Energiespartechniken mit einer übergreifenden Steuerung aus. Die umgesetzte Gärtechnik erlaubt eine neuartige, ideale Befeuchtung in allen Prozessbereichen und führt durch die hohe Prozessstabilität zur nahezu vollständigen Vermeidung von Ausschuss.

Durch das neue System konnte Fahlenbock seinen Verbrauch an Mehl und Backmischungen um jeweils ca. 14 Prozent senken. Der elektrische Energieverbrauch wurde um fast 70 Prozent reduziert. Insgesamt spart die Bäckerei durch die umgesetzten Maßnahmen pro Jahr ca. 22,3 t an Rohstoffen und ca. 120.00 kWh an Energie ein.

Der deutlich verminderte Verbrauch von Roh- und Hilfsstoffen sowie des benötigten Energieeinsatzes führten zu einer Verringerung des CO2-Ausstoßes um nahezu 70 Tonnen pro Jahr. Die umgesetzten Maßnahmen sind richtungsweisend für die zukünftige Gestaltung von Gärprozessen im Bäckerhandwerk.

BMUB-Förderung ermöglichte Prozessinnovation

"Durch die neue Technik kann ich die Qualität meiner Backwaren steigern und dabei gleichzeitig mehr als 60 Prozent der ursprünglich eingesetzten Energie sparen. Ohne die Förderung hätte ich diesen großen Schritt nicht gewagt", sagt Klaus Fahlenbock.

Die Bäckerei Fahlenbock und ihr Anlagenbauer, die Ungermann Systemkälte GmbH & Co. KG, hatten 2013 Kontakt mit der Effizienz- Agentur NRW aufgenommen. „Nach eingehender Prüfung der geplanten Maßnahme erstellte das Unternehmen mit unserer Unterstützung eine Projektskizze für das Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums", erläutert Daniela Derißen von der PIUS-Finanzierung der Effizienz-Agentur NRW.

Das Vorhaben wurde schließlich mit Mitteln in Höhe von ca. 79.000 Euro aus dem BMUB-Umweltinnovationsprogramm gefördert. Nach der Bewilligung des Zuschusses wurde die Effizienz-Agentur NRW mit der Erstellung des Abschlussberichtes beauftragt. Insgesamt investierte die Bäckerei Fahlenbock 264.222 Euro.

Das Unternehmensprojekt ist auch in der Best-Practice-Datenbank der Effizienz-Agentur NRW veröffentlicht worden (www.ressourceneffizienz.de).

Zur Bäckerei Fahlenbock

Tradition ist das Motto, das sich Bäckermeister Klaus Fahlenbock auf die Fahnen geschrieben hat. Er übt das Bäckerhandwerk bereits in fünfter Generation aus. Traditionelles Backhandwerk, beste Zutaten und vielfältige frische Produkte sorgen dafür, dass die Bäckerei Klaus Fahlenbock Bäckerei und Café eine feste Größe auf dem Einkaufszettel der Feinschmecker in der Region ist.
Erfahren Sie mehr unter www.baeckerei-fahlenbock.de

Zur Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Bis heute initiierte die EFA über 2.000 Projekte in der Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung. Aktuell beschäftigt die EFA 31 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.
Erfahren Sie mehr unter www.ressourceneffizienz.de

Ansprechpartner:

Bäckerei Fahlenbock GBR
Klaus Fahlenbock
Tel. 02267/ 1254
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Effizienz-Agentur NRW
Daniela Derißen
Tel. 0203/378 79 34
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!