image.png

 

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

Countdown für die Westerwald Holztage am 25. und 26. April 2015! Das große Event für die ganze Familie

Westerwald: Am letzten Wochenende im April veranstalten die drei Landkreise Neuwied, Altenkirchen und Westerwaldkreis im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder!" auf dem Firmengelände des Sägewerks van Roje in Oberhonnefeld-Gierend die Westerwald Holztage. An diesen Tagen geht es rund um das Thema Holz. Präsentiert wird alles, was unsere starke Holzbranche hier im Westerwald ausmacht. Und das ist viel mehr, als man denkt. Mit einer Vielzahl an interessanten Ausstellern, Veranstaltungen, Vorträgen und Führungen zeigt das große Event seinen Besuchern, wie vielfältig die Nutzung des heimischen Rohstoffs Holz ist.

Veranstaltungsort ist das Gelände des Sägewerks van Roje in Oberhonnefeld-Gierend

Am Freitag, den 24. April bildet der Fachbesuchertag u.a. für Architekten, Ingenieure und Studenten den Auftakt. Am Samstag, den 25. April und Sonntag, den 26. April finden die Publikumstage statt und die Firma van Roje öffnet ihre Tore. Die Veranstalter freuen sich auf viele Besucher aus der Bevölkerung. Der Eintritt ist frei. Eröffnet wird die Veranstaltung am Samstag im Gourmetzelt von Staatsministerin Ulrike Höfken, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten in Rheinland-Pfalz.
Über 60 Aussteller und ein attraktives Rahmenprogramm bieten am Wochenende viel Spaß und Abwechslung für Groß und Klein.

Viele spannende Highlights warten auf Sie, z.B.:
• Harvester und mobiler Großhacker mit Live-Vorführungen
• Mobiles Sägewerk in Aktion
• Vorführung Holzrücken mit Kaltblütern
• Motorsägenkünstler
• Historische Bearbeitungsmaschinen
• Spektakuläre Abseil- und Rettungsvorführung
• Betriebsführungen van Roje (Anmeldung unter: www.westerwald-holztage.de/betriebsfuehrung)

Motorsägenkünstler zeigen ihr Können

Auch die große Aktionsfläche wird viel Abwechslung bieten. Hier können Sie z.B. die historischen Bearbeitungsmaschinen der Traktorfreunde Kannenbäckerland und Rengsdorf kennenlernen oder Motorsägenkünstlern über die Schulter schauen. Auch die Kleinsten unter den Besuchern dürfen gespannt sein, denn im „Hasenbau" warten u.a. mit Riesenschaukel, Gipfelstürmer und Waldschule viele Abenteuer auf sie.

Interessant für alle Jugendlichen ist der Ausbildungsbereich. Die Landesforsten Rheinland-Pfalz, die Zimmerer-Innung Rhein-Westerwald und die Firma van Roje zeigen anhand des Rundgangs „Vom Baum bis zum individuellen Holzprodukt", welche vielfältigen beruflichen Möglichkeiten die Ausbildungsberufe in der Holzbranche bieten. Vorgestellt werden u.a. die Ausbildungsberufe Forstwirt/-in, Sägewerker/-in, Zimmerer/-in und Dachdecker/-in. Weiterhin berät die Agentur für Arbeit mit einem interessanten Informationsstand. Als besonderes Highlight bauen die Auszubildenden der Zimmerer-Innung pro Veranstaltungstag ein Holzhaus, das im Anschluss an die Westerwald Holztage an die örtlichen Kitas übergeben wird.

Bauprojekt der Auszubildenden der Zimmerer-Innung Rhein-Westerwald

An beiden Besuchertagen bietet der Gastronomiebereich leckere Spezialitäten aus dem Westerwald. Hier finden Sie auch einen Holzbackofen, viele Getränkeangebote und weitere Unterhaltung wie musikalische Darbietungen der örtlichen Vereine.
Großflächige Parkmöglichkeiten sorgen für eine stressfreie Anfahrt, und kostenlose Shuttlebusse bringen Sie an beiden Tagen von den ausgeschilderten Parkflächen direkt zum Veranstaltungsort. Nutzen Sie also mit der ganzen Familie die Möglichkeiten, die diese abwechslungsreichen Westerwald Holztage Ihnen bieten!

Aktuelle Informationen finden Sie unter: www.westerwald-holztage.de

Die Westerwald Holztage finden alle drei Jahre im Wechsel in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied oder Westerwaldkreis statt und sind ein Leuchtturmprojekt der von den drei Landkreisen getragenen Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder" (www.wir-westerwaelder.de).

Die Westerwald Holztage 2015 werden mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert und durch den Holzbau-Cluster Rheinland-Pfalz unterstützt.

Pressekontakt:
HEAD. MARKETING-PARTNER
Mona Hermann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 02684 959255
www.headmarketing.de