image.png

 

imageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimageimage

08.03.2016 Biomasse aus Naturparken (4)

Biomasse aus Naturparks

Regionale Wertschöpfungsketten für nachhaltige Holzenergie

Termin:        8. März 2016      10:00 Uhr - 15:30 Uhr

Ort:              GTC Gummersbach GmbH

                    Bunsenstraße 5, 51647 Gummersbach

k laubholz mobilisierung
Europaweit steigt der Stellenwert von Biomasse für die Produktion von Energie. Trotz aktuell niedriger Preise für fossile Energien bleibt Holz mittel- und langfristig eine wichtige nachhaltige Energiequelle. Insbesondere als Heizenergie ist holzartige Biomasse bedeutsam, wenn Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigt werden. Die aufgebauten Strukturen der Bioenergie weiterzuentwickeln ist eine regionale Aufgabe.

Zusammen mit Ihnen wollen wir Potentiale und Möglichkeiten der Nutzung nachhaltiger, lokaler Biomasse aus Naturparken diskutieren. Zudem soll der Workshop die Zusammenarbeit zwischen Akteuren im Bereich Bioenergie verbessern und den Erfahrungsaustausch fördern.

k 022 Eilermann vor Plenum

Weiterlesen ...

27.-28.02.2016 Bau und Immobilienmesse Gummersbach

ZebiO auf der Bau und Immobilienmesse in Gummersbach

Holznutzung und Energieeffizienz in der Region

Besuchen Sie uns auf unserem Infostand bei der Bau und Immobilienmesse in der Halle 32, Steinmüllerallee 10, Gummersbach

von Samstag 27.Februar bis Sonntag 28.Februar  täglich von 10.00 - 17:00 Uhr

Als Highlight bieten wir Ihnen kostenfreie Energieeffizienzberatung für Ihr Bau- oder Sanierungsvorhaben an. Hierfür treffen Sie unsere Experten während der Messetage an P1050510 kleinunserem Stand an:

Samstag 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Frau Anke Bonfanti, Bnnfanti Architekten und Frau Andrea Schnieber, Architektur vor Ort

Sonntag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr Herr Adrian Wieland, Gipscomm-Energy

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Bundeswettbewerb Bioenergie-Kommunen 2016

Einladung zur Auslobung des Bundeswettbewerbs „Bioenergie-Kommunen 2016“ am 21. Januar 2016 in Berlin

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) lobt am 21. Januar seinen Wettbewerb „Bioenergie-Kommunen 2016“ aus.

Bioenergie Kommune 2016

Bereits in den Jahren 2010, 2012 und 2014 zeichnete das BMEL neun Bioenergiedörfer aus, die sich zu mindestens 50 Prozent aus regionaler Bioenergie versorgen. Die unterschiedlichen Bioenergiedörfer sind längst zu Vorreitern der Energiewende im ländlichen Raum geworden. 2016 gehen wir einen Schritt weiter und dehnen den Wettbewerb auch auf Bioenergiestädte oder -stadtteile aus, die sich zu mindestens 30 Prozent aus regionaler Bioenergie versorgen. Dabei wird erstmals die intelligente Nutzung von Biomasse in Systemen mit weiteren erneuerbaren Energien in das Ergebnis der Bewertung mit einfließen. Darüber hinaus bewertet die Jury Effizienz, Nachhaltigkeit, Innovation, regionale Wertschöpfung und die Beteiligung der Bevölkerung an den Bioenergieprojekten.

Die  Auslobung des nunmehr vierten Wettbewerbs „Bioenergie-Kommunen 2016“ wird in Berlin anlässlich der Internationalen Grünen Wochen 2016 in der Halle 4.2 „Lust aufs Land“ am 21. Januar um 15:40 Uhr stattfinden. Hierzu und einem anschließenden Empfang am Stand der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) sind Sie herzlich eingeladen.

Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie auf dem Flyer.

weitere Informationen und Rückfragen:

FNR e.V.  Julia Keßler (Tel.: +49 3843 6930-246, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)